pokémon go – neues Augmented-Reality-Spiel

pokémon go begeistert weltweit viele Smartphone-Spieler, ein nicht erwarteter „Big Hype“.

pokemon go

Das US-amerikanische Softwareunternehmen Niantic entwickelt pokemon go und erfüllt damit vielen Fans einen großen Traum. Neben pokemon go entwickelte das Unternehmen bereits das erfolgreiche Augmented-Reality-Spiel Ingress und die etwas weniger bekannte Touristik-App FIELDtrip. Das Spiel ist eine Mischung aus Ingress, Pokémon und Geocaching und stellt derzeit alle dieser 3 in den Schatten.

Am 06. Juli 2016 wurde das Spiel im Google Play und IOS App Store in Australien und Neuseeland veröffentlicht. In Deutschland erschien pokemon go am 13. Juli 2016 in den jeweiligen Stores. Besonders in den ersten Tagen war das Spiel meistens nicht oder nur kaum wegen Serverüberlastungen spielbar. Dies hat sich nach einer Woche aber schon fast in Luft aufgelöst und der Spaß überholt nun den Frust.

Am Anfang erstellt man sich seinen Trainer nach dem eigenen Geschmack. Nach Eingabe des gewünschten Spitznamen, kann man schon das erste Pokémon (auch Starter genannt) fangen. Läuft man an dieser Stelle einfach weiter und so erhält man kurze Zeit später die Chance ein Pikachu zu fangen. Aufgrund einfacher und selbst erklärender Mechaniken, wird das Spielprinzip und Gameplay den meisten schnell vertraut sein.

Im Gegensatz zu anderen Spielen ohne GPS, geht es hier meistens direkt auf die Straße, in die Stadt oder in die Natur. Nach kurzer Zeit werdet ihr weitere Pokémons finden, fangen und weiterentwickeln können. Je nach dem wo ihr euch befindet, werdet ihr zum Teil sehr unterschiedliche Pokemones finden. In der Nähe von Seen werdet ihr mehr Fische fangen als in der Stadt, dafür gibt es in der Stadt wiederrum mehr Ratten.

Doch damit nicht genug, überall werdet ihr zudem Pokestops und Arenen finden. Mit welchen verschiedene Interagtionen möglich sind. Bei den Pokestops erhält man wichtige Items für das Spiel. Erreicht man Level 5 erhält man bei den Arenen die Möglichkeit sich einem von drei Teams anzuschließen. Zur Auswahl stehen die Teams: Blau (Weisheit), Gelb (Intuition) und Rot (Wagemut). Seid ihr einem Team beigetreten, so könnt die ersten Kämpfe ausfechten. Viel Spaß dabei!

Inzwischen wurden auch schon die ersten Erweiterungen bekannt gegeben. Für die weitere Entwicklung sind regelmäßige Updates in einem 14-tägigen Rythmus geplant. Neben der App wird in naher Zukunft auch noch ein praktisches Wearable (Pokémon Plus) erhältlich sein.

Neben Niantic sind noch Nintendo und The Pokémon Company an pokemon go beteiligt.

pokemongo crap

In Zukunft werde ich auf diesem Blog einige News, Informationen und Guides zum Spiel schreiben.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.