Mann schießt auf Pokémon GO Spieler

In Florida, in der Nähe von Orlando, schießt ein Mann auf wegfahrende pokémon go Spieler.

Zwei Teanager (16 und 19 Jahre alt) fuhren in einem ruhigen Ort nachts mit ihrem Auto umher. Gegen 01:30 Uhr hielten Sie an einem Pokéstop, um diesen zu plündern. In einem naheliegenden Haus wachte der Besitzer (37 Jahre alt) auf und ging mit seiner Schusswaffe auf die Straße, er wollte heraus finden was los da los ist. Er lief zu Ihrem Auto und hörte wie ein Teenager den anderen fragte, ob er etwas erbeutet hätte.

Nun dachte er natürlich, dass er beraubt wurde und stellte sich prombt vor Ihr Auto. Dann forderte er die Beiden mit seiner Waffe auf, sich nicht zu bewegen. Die Teenager waren so erschrocken, dass sie sofort davon rasten. Der Mann konnte gerade noch zur Seite springen und jagte ihnen noch ein paar Kugeln hinterher.

Inzwischen ermittelt die Polizei aber ich denke mal, dass alle mit einem Schrecken davon kommen werden. Für die Schusslöscher im Auto muss der Schütze aber bestimmt aufkommen oder was meint ihr?

Ich glaube viele Menschen müssen sich noch an pokémon go Spieler gewöhnen, nicht nur in den USA.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.