Aquana löst Massenandrang im Central Park aus


Abends um 23 Uhr in New York verursachte das gesichtete Pokémon Aquana im Central Park einen Massenandrang.

Alle Pokémon Go Spieler wollten es und rannten hin, inzwischen ist der Central Park ein beliebter Hot Spot unter den Trainern. Selbst die Motoren der Autos wurden nicht ausgemacht. Unglaublicher Hybe um ein Pokémom.

Aquana ist eigentlich nur eine Entwicklung von Evoli, man benötigt ein wenig Glück um es zu bekommen aber ist es nicht unmöglich.

evoli

Aber dies war nicht der erste große Andrang, vor kurzem spielten sich ähnliche Szenen auch in Washington ab.

Fun: Logan Paul und Dragonite im Central Park

In Deutschland sieht es teilweise nicht anders aus

Auch in Deutschland gibt es bereits erste größere Events in vielen Städten. In einer Nacht-Aktion sammelten sich ca. 1.000 Spieler in Hannover und liefen gemeinsam um dem Maschsee. Eine Runde brachte immerhin ca. 9 km für den Tracker. Der Start war um 20 Uhr und ging bis nach 1 Uhr in der Nacht. Probleme wegen dem Versammlungsrecht gab es nicht, hierfür wurden einfach Gruppen mit maximal 60 Personen gebildet.

Leider gibt es auch negative Sachen zu berichten

Doch leider hört man auch immer von negativen Sachen. In der Nähe von Hannover bei Bergen gerieten einige Spieler auf einen Truppenübungsplatz in Gefahr, denn hier wurde zur der Zeit mit scharfer Munition trainiert. Ein Wachmann sammelte die Spieler ein, nun droht Ihnen eine Anzeige wegen unbefugten Betreten einer militärischen Anlage. Die Schranke und Schilder haben sie einfach missachtet.

In Kalifornien stürzten 2 Spieler von einer Klippe, nur weil Sie ebenfalls ein Pokémon fangen wollten und den Abgrund übersehen haben. Einer stürzte 15 Meter tief und der Zweite sogar 28 Meter. Beide konnten zum Glück geborgen und im Krankenhaus versorgt werden. Glück im Unglück aber soweit sollte es nicht erst kommen!

Es ist ein Spiel und sollte auch so genutzt und wahrgenommen werden. Also bleibt stehts wachsam!

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.